Social Media Marketing mit Facebook

Jedes Unternehmen, das etwas auf sich hält, betreibt heutzutage natürlich eine Facebook-Seite. Dort wird dann, in der Hoffnung potenzielle Kunden zu erreichen, fleißig „gepostet“ und „likes“ gesammelt. Dass Facebook davon auch profitieren möchte ist nicht neu, in letzter Zeit wird es den Betreibern solcher Seiten aber immer schwerere gemacht, ohne Investitionen erfolgreich zu sein.

Online-Marketing

Online-Marketing

Wer eine Seite auf Facebook „liked“, der geht davon aus, dass er zukünftig die Nachrichten dieser Seite in seinem Newsfeed angezeigt bekommt. Und wer etwas auf seiner eigenen Facebook-Seite veröffentlicht, der geht davon aus, dass es den „Fans“ angezeigt wird. Diese einfache Rechnung geht auf Facebook aber schon lange nicht mehr auf. Denn wer eine Seite betreibt und die eigenen Postings nicht bewirbt, der erreicht nur einen Bruchteil der eigenen Fans, 10% – 20%, mehr ist oft nicht drin. Facebook begründet das natürlich damit, dass man filtert und dem Nutzer nur anzeigt was ihn auch tatsächlich interessiert. Die einfache Wahrheit ist aber: Wer alle seine Fans kostenlos erreicht, der bucht weniger Werbung und damit verdient Facebook auch weniger.

Prinzipiell passiert dieses Filtern zwar bei allen Typen von Accounts, bei den Seiten aber deutlich stärker als bei den normalen Profilen. Gerade Selbstständige sollten sich daher genau überlegen, ob sie tatsächlich eine Facebook-Seite betreiben wollen, oder ob ein normales Profil nichts vielleicht doch die bessere, oder zumindest günstigere Options ist. Dabei sollte man sich allerdings der Nachteile bewusst sein, die ein normales Profil im Vergleich zu einer Seite hat. Dazu gehört unter anderem das Limit von 5.000 „Freunden“ und weniger Optionen was die Planung von Beiträgen und ähnliches angeht. Ob die zusätzliche, kostenlose, Reichweite diese Nachteile aufwiegt, dass muss jeder selbst entscheiden. Eine Überlegung ist es aber allemal wert, es muss nicht immer eine Seite sein.

Genau so wenig muss es übrigens immer Facebook sein, es gibt zahlreiche weitere Möglichkeiten des Online-Marketings, die nicht selten erfolgsversprechender und preiswerter als die Bewerbung von Beiträgen auf Facebook sind.

Kommentieren