Kann man vom umarmen schwanger werden?

„Liebes Dr. Rösler Team, kann ich vom umarmen schwanger werden?“ – Dein Internet

Wenn zwei Menschen sich umarmen, dann ist das eigentlich eine schöne Sache. Es gibt schon genug Streit und Krieg auf der Welt, da ist so eine Umarmung mal eine willkommene Abwechslung. Es sei denn natürlich, es umarmen sich der Parteivorsitzende der FDP und der Chefredakteur des auflagenstärksten BILDerbuchs der Republik. Das geht natürlich gar nicht!

Aber, wieso eigentlich? Die Journalistin Laura Himmelreich, das ist die Dame, die sich gerne mal abends an Hotelbars mit Politikern trifft, fasst es für den Stern so zusammen:

Das Foto der beiden Männer ist so befremdlich, weil es belegt, dass die Bild jeden Anspruch aufgegeben hat, kritisch und distanziert über Politiker zu berichten und weil es zeigt, wie sich der Vizekanzler mit ein paar hübschen Schlagzeilen instrumentalisieren lässt.

Das die Bild jemals den Anspruch hatte kritisch und distanziert über Politik zu berichten ist mir zwar bisher noch nicht aufgefallen, aber ich bin mir sicher Frau Himmelreich gibt den Kollegen von der BILD gerne Nachhilfe wie das funktioniert, mit der Distanz, abends, bei einem Gläschen Wein, im Hotel.

Und der Vizekanzler, der macht als würde er Kai Diekmann mögen, nur für gute Presse. Es gibt also in Deutschland einen Politiker, der versucht gute Presse für sich, seine Partei und sein Ministerium zu bekommen. Das ist natürlich ein Skandal. Wie kann er nur, dieser Rösler.

#hugakai

Die mitgereisten Unternehmer fanden die Umarmung wohl weniger schlimm und demonstrieren das auf ihre ganz eigene Weise auf http://hugkai.tumblr.com/

Aber mal im Ernst: Es ist natürlich das Anliegen jedes Politikers, in der Presse möglichst gut weg zu kommen und es ist auch die Aufgabe von Politik, den Menschen zu vermitteln was man eigentlich macht. Und in Deutschland erreicht man nun einmal überproportional viele Menschen über die BILD, das kann man schlecht finden, es ist aber eine Tatsache. Und wenn das einzige was sich Herr Rösler vorwerfen lassen muss ist, dass er Kai Diekmann umarmt, dann bin ich hoch zufrieden. Er könnte sich auch Urlaubsaufenthalte bezahlen lassen, oder Herrn Diekmann auf Staatskosten in Urlaub schicken oder sonst etwas, aber nein, er unterhält ein gutes persönliches Verhältnis zu ihm.

Die westfälische Rundschau sieht die Sache übrigens etwas anders:

Meine Güte, was für ein verunglücktes Bild! Fremdschämen möchte man sich. Für den Wirtschaftsminister, der wie ein schlaksiger Oberschüler im Konfirmationsanzug zwischen den mannhaften Pranken des hemdsärmeligen Bild-Chefredakteurs hängt. Hier geht’s nicht um Männerfreundschaft, sagt das Bild. Hier geht’s darum, wer wen im Griff hat. „Komm’ her, mein Junge.“ Körpersprache kann ja so entlarvend sein.

Man brauch wohl kaum zu erwähnen, dass der Chefredakteur der westfälischen Rundschau nicht umarmt wird von Philipp Rösler. Er wird allerdings von der SPD mit bezahlt, die über ihre Beteiligungsgesellschaft, die Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft, und über deren 100%ige Tochter, die Westfälische Verlagsgesellschaft, am Verlag der westfälischen Rundschau beteiligt ist. Auch an über zwei Dutzend weiteren Tageszeitungen ist die SPD so beteiligt. Aber bei der SPD werden keine Chefredakteure umarmt. Glückwunsch!

Kommentieren