Minecraft Let’s Plays: Aufnahme Anleitung

Sogenannte Let’s Plays, Videos von Computerspielen, sind seit einiger Zeit der Renner auf YouTube, insbesonderes Let’s Plays zum Spiel Minecraft. Um selbst ein solches Let’s Play Video aufzunehmen, benötigt man, neben einem Mikrofon, eigentlich nur ein Programm, das den Bildschirminhalt aufzeichnen kann, einen sogenannten Screen Capturer.

Fraps

Der Klassiker unter den Aufnahmeprogrammen ist das Tool Fraps, das vor allem durch seine einfache Bedienung überzeugt. Die Vollversion von Fraps kostet mit 27€ zwar nicht übertrieben viel, aber es gibt mindestens genau so gute Alternativen die komplett kostenlos erhältlich sind.

CamStudio

Eine davon ist zum Beispiel CamStudio. CamStudio ist eine kostenlose OpenSource Alternative zu Fraps. Allerdings eignet sich das Programm nicht für Minecraft Let’s Plays, zumindest nicht in der aktuellen Version (2.7.2). Grund: CamStudio unterstütz die Nutzung von Tastenkombinationen zum Starten und Stoppen von Aufnahmen. Die Umsetzung dieses Features sorgt dafür, dass sich CamStudio und Minecraft nicht vertragen, da die Tastenabfragen sich gegenseitig behindern und es so, selbst wenn man keine der eingestellten Tastenkombinationen nutzt, dazu kommen kann, dass Minecraft nicht mehr auf Eingaben reagiert und das Spiel damit unsteuerbar wird.

LoiLo Game Recorder

Eine echte Alternative zu Fraps, auch für Minecraft Let’s Plays ist aber der LoiLo Game Recorder. Der ist zwar nicht OpenSource, aber immerhin kostenlos verfügbar. Neben einer sehr einfachen Bedienung überzeigt der LoiLo Game Recorder auch durch eine gute Performance, laut Herstellerangaben, soll die Performance sogar besser als bei Fraps sein.

 

Übrigens: Wer lieber liest als Videos auf YouTube zu schauen, der sollte sich mein neues Buch „Let’s Play Minecraft“ anschauen, quasi die geschriebene Alternative zum klassischen Let’s Play, voll mit Tipps und Tricks zu Minecraft.

Kommentieren